Sponsored by:
           
   
----------------- ----------------------------------------------- ----------------------------------------------- ----------------------------------------------- ----------------------------------------------- -----------------------------------------------
Herzlich Willkommen auf kilolima.de!  
   

Mal wieder News
24. Apr. 2013 - 21:17 Uhr

Seit Samstag ist endlich der ALB wieder in seinem Anhänger zurück und steht nun auf der Hahnweide und wartet darauf gewartet zu werden! Die Rückfahrt dauerte wesentlich länger als normal, da es Probleme mit dem Schiff und dem Zoll gab. Aber soweit ist alles wohlbehalten wieder da, bis auf die Macken, die ich mir in Argentinien eingefangen habe.

In einer Woche sollte das Flugzeug aber wieder fertig sein, denn dann wird Marco Barth am Hahnweide Wettbewerb damit teilnehmen.

Leider ist mit Segelflug gerade nicht so viel bei mir. Unter der Woche hat mich der Studienalltag wieder und am Wochenende ist meist das Wetter schlecht oder ich bin als Fluglehrer oder Ähnliches eingeteilt. Zum Glück war ich über Ostern schon beim Nationalmannschaftstraining in Vinon, wo ich mich ein bisschen in die "Europäische" Saison einzufliegen.

 

Ich warte ja weiterhin auf den ersten richtig guten Tag um den großen Tram, die 1000km, mit der EP zu versuchen. Ich hoffe das diese Tage nicht wie letztes Jahr während des Wettbewerbes kommen.

Aber wir werden sehen...

Bis bald!

 


Wings over Sweden
7. Mr. 2013 - 14:33 Uhr

 

Ich glaube nicht nur ich, sondern auch viele andere Segelflieger träumen schon seit langem von einer spannenden Segelflug-Rennserie. Der erste Schritt in diese Richtung ist sicherlich "Wings over Sweden".
Bis Sonntag haben wir noch Zeit dieses tolle Projekt für unseren Sport zu unterstützen!


Mehr dazu hier:
http://www.kickstarter.com/projects/vingaroversverige/wings-over-sweden-0

 


Zu Hause
11. Feb. 2013 - 12:30 Uhr

 

Seit Mittwoch bin ich wieder in Deutschland und habe mich so langsam auch schon an die Kälte gewöhnt. Ein bisschen schwer war es schon bei knapp 30°C die lange Hose anzuziehen und sich auf den Weg auf den Flughafen zu machen. Am Liebsten wäre ich noch da geblieben, aber leider ging das nicht. Ich habe dann Marco schon ein bisschen beneidet, als er mich am Flughafen rausgeworfen hatte und wieder zurück nach Vitacura fuhr.

Naja, was soll's, jetzt gab es eben kein zurück mehr. Noch ein letzter Blick aus der Boing 777 auf die Anden und die Mine von Pelambres. Wann ich da wohl das nächste Mal sein werde? Nach einem angenehmen Flug sind wir dann pünktlich in Paris gelandet. Es hatte 5 Grad und Sonne, eigentlich ganz angenehm und noch gut auszuhalten. Am Flughafen traf ich dann noch unseren Schlepppiloten aus Rumänien und Didier Hauss aus Vinon. Schon lustig wie klein die Welt eigentlich ist. Nach einem kurzen Stopp ging es nach Stuttgart, wo ich von meiner Familie und Johanna lieb empfangen wurde.

Die letzten Tage war's hier dann gleich mal sehr winterlich, nun konnte ich verstehen, warum der eine oder andere so neidisch auf mich war.

Alles in Allem war es ein unglaubliches Erlebniss an das ich noch lange denken werde. Vielen Dank für die Zuspruch und die netten Nachrichten und E-Mails, die ich immer bekommen habe. Den tollen SMS Weckservice der mich immer gut gelaunt in den Tag starten ließ und mir immer ein lächeln aufs Gesicht zauberte. Ich danke euch! Es waren nun wirklich traumhafte 1,5 Monate in Südamerika und ich hoffe ich konnte euch, trotz der oft knappen Zeit und Faulheit doch ein bisschen an meinem Erlebnis teilhaben lassen.

Als nächstes werde ich alles regeln was so liegen blieb, das ist eine ganze Menge. Im Laufe der Woche werde ich mich dem EP widmen, dort müssen die Instrumente neu verkabelt und die Jahresnachprüfung gemacht werden. Schließlich gibt es an dem ALB, wenn er zurück kommt, auch viel zu tun, da er auf der Reise doch sehr gelitten hat.

Über Ostern möchte ich dann nach Vinon auf das Nationalmannschaftstraining. Wenn alles klappt habe ich einen Arcus M zur Verfügung und kann den ein oder anderen jungen Piloten hinten mit rein setzen. Da freue ich mich drauf! Spätestens dann werde ich auch wieder von meinen Flügen berichten.

Viele Grüße

Patrick


Unglaublicher Abschluss
4. Feb. 2013 - 00:53 Uhr

 

Gestern sind wir hier den letzten Wertungstag geflogen. Ich war knapp hinter einem Quali Platz und wollte dann nochmal Gas geben. Leider fehlte mir aber die Geduld um ins zweite, höhere Thermiksystem zu kommen und ich quälte mich als fast einziger mit Tilo unten am Hang ab. Leider waren deshalb nur 2 Punkte drin und ich behielt meinen trotzdem sehr sehr guten 4.Platz.

Gestern Abend gab es wieder einen schönen Abschlussabend mit sehr sehr leckerem gegrilltem. Heute Morgen hieß es aber um 8 Container beladen um vor der großen MIttagshitze alles drin zu haben.

Nach der Quälerei heute Morgen waren wir am Mittag dann zum grillen und der Poolparty bei Oswaldo eingeladen. Lang blieben wir da aber auch nicht, da man uns mit Stearman fliegen wieder zurück gelockt hat ;) Zusammen mit Marco habe ich dann noch die Abendsonne über Santiago genossen in dem schönen Doppeldecker genossen. Ein wundeschöner Ausklang!

Am Dienstag geht es dann wieder nach Hause und ab Mittwoch wird mich die Kälte wieder haben.

Vielen Dank an alle die mich nicht nur während dem Grand Prix hier sondern auch auf der ganzen Reise unterstützt haben. Im einzelnen sind das unter anderem:

Meine Eltern, DAeC, Deutsche Sporthilfe, Sun Rice, Krauss Airlaw, Stefan Krauss, Walter Eisele, BWLV und noch die die ich jetzt vergessen habe! Ohne Unterstützung wäre das Abenteuer nicht möglich gewesen, ich danke euch, ihr seid die Besten!

 


Sehr stabil
1. Feb. 2013 - 01:56 Uhr

 

Heute kam ich nach dem Schlepp schon garnicht richtig weg und ich hatte Mühe mich bis zur Abflugöffnung oben zu halten. Im Norden sah man noch dichtere hohe Bewölkung und mir war eigentlich klar das es nicht möglich sein wird die Aufgabe zu fliegen. Ich flog noch mit ab, allerdings in einer Höhe mit der ich direkt in die Position fliegen konnte. Ich landete, machte mir einen relaxten Mittag und schaute den anderen beim rumbasteln zu. Marco freute sich, denn auch er konnte mit dem ALB noch ein Weilchen am Manqehue rumfliegen. Recht schnell kamen weiter "Abbrecher" zurück zum Flugplatz. Lediglich Didier Hauss schaffte die zweite Wende und kehrte dann aber auch nach Vitacura zurück. Somit ein Tag mit 0 Punkten für alle. Morgen soll es wieder besser werden! Es bleibt zu Hoffen...

 


««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»

admin - Powered by MyNews 1.6.4 mod SMI
 
 
 
 
 
 
 
nächste Termine:
seit Ende September2013
Neulackierung ALB
07.06.2014 bis 14.06.2014
Hockenheim Wettbewerb
ab Mitte Juli 2014
Kings Land - Rumänien
Winter 14/15
noch keine Termine
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sponsor werden!